Die dmexco, führende Messe für das digitale Marketing, nähert sich unaufhaltsam. Auch in diesem Jahr werden sich Macher, Visionäre, Marketing- und Medienprofis sowie Techies aus der Digiconomy vom 14. bis 15. September auf ihrem Gipfeltreffen zusammenfinden, um die Business Potenziale von morgen zu definieren: von Bewegtbild oder künstliche Intelligenz, über Programmatic bis hin zu Virtual Reality. Im Zentrum des Programms stehen in diesem Jahr die Trendthemen „Connected World“ und „Video“. Wir haben die aus unsere Sicht sechs spannendsten Messe-Trends rausgesucht.

Entwicklung zu mehr Relevanz: Adressable TV
Steckt zwar hierzulande noch in den Kinderschuhen, doch die Werbeform ist zukunftsträchtig. Sind erstmal die technischen Voraussetzungen geschaffen, empfängt der Zuschauer Werbung passend zu Ort, Zeitpunkt und Wetter. Dies macht die Botschaft damit relevanter und Vermarkter feilen bereits fieberhaft an neuen Angeboten für Werbekunden.

Wohin geht die Reise mit Programmatic?
Massenkommunikation wird individueller und datengetriebener. Der automatisierte Handel mit Werbeinventar hat sich inzwischen etabliert. Jetzt ist es an der Zeit, in Wachstumsbereiche wie TV und Kreativität durchzustarten. Weg vom Umfeld-Paradigma zu mehr User Centric Communication. Das geht nur durch individuellere Botschaften, denn „One size fits all“ funktioniert nicht mehr!

Künstliche Intelligenz: Cognitive Data
Unternehmen sind sehr daran interessiert, ihre Big-Data-Analysen zielgerichteter und ergebnisorientierter zu gestalten. Über Cognitive Computing werden große und unstrukturierte Datenmengen sehr schnell ausles- und auswertbar. Sie werden auf bestimmte Muster hin überprüft und Hypothesen dazu erstellt. Auch der intelligente Umgang mit großen Textmengen ist möglich. Ganz nach dem Vorbild kognitiver Prozesse im menschlichen Gehirn. Konkret könnte man sich das Anwendungsszenario etwa so vorstellen: Auswertung der Daten-Unmengen bei Facebook- oder Twitter-Einträgen zu einem bestimmten Thema. Mitarbeiter, Manager und Entscheidungsträger könnten dann – ohne sich näher mit Analytics-Software beschäftigen zu müssen – Anfragen stellen, die ihnen das System direkt beantwortet.

Der Dauerbrenner Content Marketing
Weg von der Push Kommunikation, hin zu informierenden, beratenden oder unterhaltenden Inhalten. Die Entwicklung eines passenden Content Marketing Ansatzes durch Besetzung passender Motivatoren hilft dabei, um nachhaltig Differenzierungsmöglichkeiten in der wachsenden Content Flut zu schaffen.

Der neue Hype: Virtual Reality hat riesiges Potential
Augmented- und Virtual-Reality-Lösungen bergen riesiges Potential. Augmented Reality ist seit Pokémon Go massentauglich. Dabei bildet die Monsterjagd im virtuellen Raum erst den Anfang. Virtual Reality ermöglicht Unternehmen eine völlig neue Kommunikation: Produkte oder Marken werden erlebbar gemacht, wenn Konsumenten in virtuelle Realitäten abtauchen. Gerade den Automobilherstellern bietet dies ein großes Spielfeld: Ob am Point-of-Sale, auf Messen oder über die Erweiterung von Print-Broschüren.

Internet of Things oder Outernetzifizierung
Das Internet beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf dem heimischen PC oder Laptop. Es hat die Grenzen der traditionellen Endgeräte verlassen und erobert die verschiedenen Bereiche des Alltags – über Wearables und Smart Home. Es verändert die Art, wie Unternehmen mit ihren Kunden kommunizieren. Smarte Häuser mit der sprechenden Waschmaschine oder dem mitdenkenden Kühlschrank und vernetzte Autos liefern Erkenntnisse über den Kunden in Echtzeit, mit Mehrwert für den Nutzer.

Connections that count
Neben den heißen Trends der Messe sind wir natürlich im Rahmen des Dentsu Aegis Network mit an Bord. Mit jeder Menge Wissen im Gepäck sind wir in diesem zukunftsweisenden Umfeld in Halle 7/ B051 C052 zu finden. Wir freuen uns auf die zwei Tage voller kreativem Trubel, hoher Terminfrequenz und guten Gesprächen bei denen neue Ideen geteilt und gewonnen werden.