Hamburg ist ja bekanntlich nicht gerade dafür berühmt, Bauprojekte fristgerecht und kosteneffizient abzuschließen. Doch da das Tor zur Welt immer für eine Überraschung gut ist wurde am 23.09.2015, nach fast zwei Jahren Bauzeit (fristgerecht!), das Klubhaus St. Pauli eingeweiht, ein neuer Hotspot für die Hamburger Musikszene mitten auf der Reeperbahn. Entstanden ist mit dem Projekt und seinen 6 neuen Klubs jedoch nicht nur eine Bereicherung für Hamburgs Nachtschwärmer, sondern auch Europas modernste digitale OOH-Medienfassade.

Weit mehr als nur Werbung

Die insgesamt 700 Quadratmeter große Fläche dient als überdimensionaler Screen und kann von Passanten und Marken als multimediale Erlebnisfläche genutzt werden. Ab sofort ist 23 Stunden am Tag was los auf der Fassade.

Doch den Passanten wird dabei nicht nur Werbung präsentiert: Auch redaktionelle Inhalte und Visuals der Bremer Gestaltungskünstler Urbanscreen sind Teil des Programms. Und da OOH schon lange nicht mehr nur statisch, sondern in höhstem Maße digital, crossmedial, interaktiv, social und contentgetrieben agiert, können Besucher der Reeperbahn direkt mit der Fläche in Interaktion treten – und selbst Teil des Multimedia-Spektakels werden. Unter den Hashtags #klubhaus und #medienfassade können können Twitter-Nutzer Botschaften schicken. Ausgewählte Tweets werden alle 15 Minuten auf der Fassade ausgespielt. Über eine App kann der Stadt Hamburg auch Unterstützung für die Realisierung der Olympischen Spiele 2024 zugesprochen werden.

Exklusive Möglichkeiten durch unser Netzwerk

Im Rahmen der offiziellen Einweihung der Fassade durch Kiez-Legende Udo Lindenberg höchstpersönlich wurden vor den Augen tausender schaulustiger Hamburger und Reeperbahnfestival-Besucher nicht nur eine überwältigende Eröffnungsshow, sondern auch ein Vorgeschmack auf die einzigartigen, werblichen Möglichkeiten geboten, die die neue Medienfassade bietet.

IMG_5503

Unterstützt von unserer Schwesteragentur Posterscope, die ihre OOH-Kompetenzen bereits in den vergangenen Monaten den Betreibern des Klubhaus St. Pauli zur Verfügung gestellt hatte und die kommerziellen Inhalte der Medienfassade vermarktet, machten als erste, exklusive Werbepartner unter anderem Milka und Sonos von der großartigen neuen Möglichkeit Gebrauch. Während die Mondelez-Marke die Fläche dazu nutzte, ihre neue limitierte Edition Milka Collage bekannter zu machen, beeindruckte insbesondere Sonos mit einer prächtigen Lichtshow und einer besonders innovativen, mutigen Nutzung der Fläche.

IMG_0680

IMG_5510

IMG_5507

„Mit Interaktion und einem Mix aus redaktionellen, künstlerischen und kommerziellen Inhalten machen wir die Werbefläche auf der Medienfassade zum Event. Offline-Aktionen am Spielbudenplatz davor und im Klubhaus St. Pauli dahinter sorgen zusätzlich für eine besonders hohe Aufmerksamkeit“, sagt Simon Kloos, Geschäftsleiter von Posterscope Deutschland. Die Besucher und Büromitarbeiter des Klubhauses werden übrigens durch die Installation nicht beeinträchtigt, da die Fassade selbst transparent ist. Menschen im Inneren des Gebäudes können wie durch eine Jalousie nach draußen sehen.

Wir gratulieren der Posterscope zu diesem großartigen Erfolg und sprühen bereits vor Ideen, wie wir die Medienfassade für und mit unseren Kunden für einzigartige, innovative Umsetzungen nutzbar machen können.